Nur in der Zusammenarbeit lassen sich Herausforderungen meistern

Datum:

Ich freue mich über die Nominierung des OV Werneuchen als Kandidatin für die Landtagswahl 2019 und bin gleichzeitig traurig, dass Rainer den SPD Ortsverein und Werneuchen aus familiären Gründen verlässt. Danke Rainer- für das großartige Teamwork! Ich wünsche ihm genauso einen tollen und engagierten Ortsverein in seiner neuen Heimat Marburg und alles Gute.

 

2.000 Bäume im Eberswalder Stadtwald gepflanzt

Datum:

Gesundes Klima braucht Bäume und der Nachwuchs Umweltwissen

Im Eberswalder Stadtwald haben wir gemeinsam mit Unterstützung von DHL 2.000 Bäume neu gepflanzt, dabei haben Grundschüler aus Eberswalde kräftig geholfen.

Sturmtief Xavier hatte 2017 sein Unwesen getrieben und Hektar Weise Bäume vernichtet. Ein großartiges Projekt der Deutschen Post DHL, die bereits weltweit 1 Millionen Bäume mit dieser Aktion gepflanzt hat.

Bis 2025 soll die Logistik bezogene Emission um 50 % reduziert werden. Das ist ein guter Beitrag zum Klimaschutz!

Und dann kam auch noch der Weihnachtsmann aus Himmelpfort zur Überraschung in Eberswalde vorbei. Aber es bleibt dabei: Das Weihnachtsfest feiern wir im Dezember.

20 Jahre Naturpark Barnim und 5 Jahre Barnim Panorama wurden gefeiert

Datum:

Am 23. September 2018 war es wieder soweit: Das Naturpark- und Erntefest – Attraktionen für die ganze Familie. Es war eine großartige Stimmung mit gut 2.000 Gästen bei herbstlichem Sonnenschein!

Der Regionalmarkt mit vielen landwirtschaftlichen und kunsthandwerklichen Ständen lud zum Kauf von regionalen Produkten ein. So präsentierten sich die Lobetaler BIO, die Klosterfelder Senfmühle, Honig aus Wandlitz und viele mehr.

Der Naturpark Barnim, die Naturwacht und der NABU stellten unterschiedlichste Projekte vor. Der 750 km² große Naturpark ist das einzige länderübergreifende Großschutzgebiet der Länder Berlin und Brandenburg.

Historische Zugmaschinen gibt es im Barnim Panorama zu sehen – dort werden Kinderträume wahr! Von den ersten dampfgetriebenen Exemplaren bis zu den Mähdreschern ab den 1950er Jahren. Gut 9.000 Euro Fördermittel für einen besseren Wetterschutz der Maschinen konnte ich im Namen des Landes Brandenburg im letzten Jahr übergeben.

Geöffnet sind die Ausstellungen rundum Natur und Landwirtschaft im Barnim Panorama täglich außer Freitag von 10 bis 18 Uhr. Informationen zu den unterschiedlichen Ausstellungen finden Sie unter http://www.barnimpanorama.com/

 

Waldschulen werden durch festes Personal gesichert

Datum:

Eberswalde / Schorfheide Der Wald gehört zu Brandenburg – und das „Klassenzimmer im Grünen“ ist vielen aus der Kindheit vertraut. In den Waldschulen des landeseigenen Forstbetriebs erfahren jedes Jahr Zehntausende junge Menschen alles über Pflanzen, Tiere und das richtige Verhalten im Wald.

„Die Waldpädagogik ist ein wichtiger Baustein in der kindlichen Entwicklung“, erklärt die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Müller. „Die Kinder und Jugendlichen lernen viel über die Natur, wenn sie mit ihren Eltern, Kita-Gruppen oder Schulklassen zum Beispiel die Walderlebniswelten Schorfheide oder das Wald-Solar-Heim Eberswalde besuchen.“ Deshalb sei die personelle Absicherung der Waldschulen zu begrüßen, die die SPD-geführte Landesregierung jüngst beschlossen hat.

„Die Waldpädagogik dient auch der Vorbeugung von Waldbränden, wie wir sie in diesem trockenen Sommer leider viel zu häufig erlebt haben“, so Britta Müller. „Kinder und Jugendliche lernen, wie sie die Umwelt schonen und Gefahren vermeiden können – auch solche durch Feuer.“ Dazu gibt es im Internet und als Faltblatt auch den „Wald-Knigge“ des Landesforstbetriebs.

Die Waldschulen im Landkreis Barnim vermitteln laut Britta Müller mit ihrer wertvollen Arbeit ein Verständnis von Nachhaltigkeit –spielerisch und eindrucksvoll. „Die Kinder und Jugendlichen bekommen Anregungen zum Hinterfragen und Nachdenken. Dafür bietet der Wald den perfekten Rahmen.“

In den Walderlebniswelten Schorfheide arbeiten bisher sieben Beschäftigte und fünf in Eberswalde im Wald-Solar-Heim. Sie betreuten im vorigen Jahr rund 18.000 Besucherinnen und Besucher an den beiden Standorten.

Link zum „Wald-Knigge“ des Landesforstbetriebs

Download Pressemitteilung

 

Mit Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger zu Besuch bei der Lobetaler Bio-Molkerei

Datum:

Das Besondere der Lobetaler Joghurt-Produktion: Jährlich werden 2,1 Millionen Liter Bio Vollmilch verarbeitet. Die Bio-Molkerei ist ein Betriebszweig der Hoffnungstaler Werkstätten gGmbH und beschäftigt 26 Menschen mit Behinderung.

Die Bio-Molkerei vereint ökologische und soziale Aspekte. Das fängt bei der Landwirtschaft an, die seit 2010 nach Naturland-Richtlinien arbeitet. Ebenfalls werden die zugeführten Früchte und Zutaten nach Bio-Standards produziert. Selbst der Joghurtbecher setzt auf ein Talkum-Kunststoff-Gemisch, das den Kunststoff-Einsatz um die Hälfte und den CO2-Ausstoß um etwa 30 Prozent reduziert. Auf Aluminium wird ganz verzichtet.

Zum Selbstverständnis der Lobetaler Bio-Molkerei gehört es, dass in den gesamten Produktionsprozess Menschen mit Behinderungen entsprechend ihren Fähigkeiten eingebunden sind.

Spatenstich beim Sportverein Rot-Weiß Werneuchen

Datum:

Ein Multifunktionales-Mehrgenerationenhaus entsteht in Werneuchen

Damit Jugend, Bildung, Sport und Gemeinschaft in den ländlichen Regionen Brandenburgs unterstützt werden, fördert das Land diese. Die Gesamtkosten betragen 2,1 Millionen Euro. Über 71% der Gelder kommen vom Land Brandenburg.

Zum Festakt kamen neben vielen engagierten Werneuchnern auch der Minister für Ländliche Entwicklung, Jörg Vogelsänger. Gemeinsam übergaben wir den Fördermittelbescheid an Rot-Weiß-Präsident Frank Heinze.

In dem Neubau werden Sport,- Kultur- und Bildungsangebote vereint. Auch der Jugendtreff der Stadt wird dort ein neues Zuhause finden.

Genau das braucht eine Wachstumsregion, Angebote für Jung und Alt!

Fotos: Lutz Weigelt

 

Britta Müller übernimmt die Betreuung des Landtagswahlkreises Eberswalde

Datum:

Wandlitz. Nach der Wahl von Daniel Kurth zum Landrat wird die Landtagsabgeordnete Britta Müller den Wahlkreis Eberswalde (Barnim I) betreuen.

„Ich freue mich sehr, auch wenn es mit zusätzlicher Arbeit verbunden ist. Ich bin in Eberswalde geboren, aufgewachsen, zur Schule gegangen und meine Mutter lebt hier. Ich bin im Ort tief verwurzelt und kenne viele Menschen, deren Anliegen und Sorgen. Ich stehe sehr gerne als Ansprechpartnerin für die Eberswalderinnen und Eberswalder zur Verfügung.“, so Britta Müller.

Daniel Kurths Nachfolger im Landtag ist der Frankfurter Wolfgang Pohl. Er wird in Frankfurt sein Wahlkreisbüro eröffnen und kann daher die Aufgabe in Eberswalde nicht übernehmen. Auch geografisch ist eine Betreuung von

Eberswalde durch die Barnimer Abgeordnete sinnvoll. „Mein Wahlkreis Barnim III schmiegt sich einmal um die Kreisstadt. Der Sitz des Kreistages ist auch das fehlende Herzstück meines Wahlkreises“, so Britta Müller.

Der Wahlkreis Barnim I umfasst die Stadt Eberswalde, die Gemeinde Schorfheide und das Amt Joachimsthal im Landkreis Barnim. Der Wahlkreis Barnim III besteht aus der Stadt Werneuchen, den Gemeinden Wandlitz und Ahrensfelde sowie den Ämtern Biesenthal-Barnim und Britz-Chorin-Oderberg.

Download Pressemitteilung

Radweg zwischen Wensickendorf und Wandlitz

Datum:

Ich setze mich seit Jahren für den Bau des Radwegs entlang der B 273 zwischen Wandlitz und Wensickendorf ein. Regelmäßig erkundige ich mich, wie es um den Zeitplan für den Baubeginn steht.

„Die Vorbereitungen für den Radweg laufen auf Hochtouren. Mit der Ausführungsplanung wurde begonnen und die Ausschreibungen sowie Beauftragung notwendiger Planungsleistungen gehen voran. Dazu zählen die Erstellung von Verkehrskonzepten während der Bauzeit oder auch die Erarbeitung von Baugrundberichten. Der Planungsaufwand bis zum Baubeginn ist groß, daher wird es etwas Zeit dauern, bis der erste Bagger zu sehen ist. Doch es geht voran.“

Download Pressemitteilung Radweg Wensickendorf Wandlitz Planung begonnen